Haumann: Berufliche Ausbildung muss attraktiver werden

| Kategorie: Kategorie: Allgemein | 1 Minute(n) Lesezeit
Foto: Andreas Scholer / tonimedia.de

Die berufliche Bildung in Rheinland-Pfalz muss noch viel attraktiver werden. Denn der demografische Wandel und Fachkräftemangel treffen kleine und mittlere Unternehmen besonders hart. Dies erklärte der Vorsitzende der MIT Rheinland-Pfalz, Gereon Haumann.

Haumann forderte die rheinland-pfälzische Landesregierung auf, besonders folgendeMaßnahmen zur Steigerung der Attraktivität einer beruflichen Ausbildung zu verstärken:

  • die Förderung von beruflicher Weiterbildung, insbesondere die weitere Ertüchtigung entsprechender Bildungsstätten
  • die Freistellung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Kosten zur Meisterausbildung
  • das verstärkte finanzielle Engagement auf Messen und Fachveranstaltungen zur Werbung von Nachwuchskräften
  • die Ausbildung von Fachkräften im Rahmen von dualen Studiengängen stärker bekannt zu machen und zu fördern

Haumann regte beispielhaft eine Kampagne „Ausbildung macht Elternstolz“ in Zusammenarbeit der Landesregierung mit den Kammern an. Die Kampagne soll sich an Eltern richten, die sich bisher mit dem Thema Berufliche Bildung noch wenig befasst haben oder eventuell eine kritische Haltung zur Beruflichen Bildung einnehmen, weil sie sich eine akademische Laufbahn für ihr Kind wünschen und die Chancen einer dualen Berufsausbildung in Betrieb und Berufsschule noch nicht erkennen.

Gereon Haumann:
„Der Mittelstand ist ein attraktiver Arbeitgeber! Einerseits ist es nicht von der Hand zu
weisen, dass mittelständische Unternehmen häufig weniger bekannt sind, über kleinere
Budgets für Personalarbeit verfügen und immer stärker mit personellen Engpässen zu
kämpfen haben. Andererseits ist festzuhalten, dass viele Nachwuchskräfte und
Beschäftigte die Vorteile mittelständischer Unternehmen kennen und schätzen.“

Jetzt teilen:

Weitere 
neue Beiträge:

  • Land darf Hochschulen in der Energiekrise nicht allein lassen

    Land darf Hochschulen in der Energiekrise nicht allein lassen

    MAINZ. Die Energiekrise stellt die rheinland-pfälzischen Hochschulen vor enorme Probleme. Steigende Energiepreise müssen geschultert werden – eine entsprechende Unterstützung durch…

  • JU: Vorstandsneuwahlen mit rheinland-pfälzischer Beteiligung

    JU: Vorstandsneuwahlen mit rheinland-pfälzischer Beteiligung

    Am vergangenen Wochenende fanden sich Mitglieder der Jungen Union aus dem ganzen Bundesgebiet zum jährlichen Deutschlandtag zusammen. Im Mittelpunkt des…

  • Förderstopp beim Breitbandausbau schadet ländlichem Raum

    Förderstopp beim Breitbandausbau schadet ländlichem Raum

    “Dein Bild hängt, du hast wohl eine schlechte Verbindung”. Diesen Satz haben Sie bestimmt auch schon mal gehört, wenn Sie…