Was die Hebammen im Land bewegt

| Kategorie: Kategorie: Aus der Partei | 1 Minute(n) Lesezeit

CDU-Generalsekretär Jan Zimmer hat gemeinsam mit Anke Beilstein MdL den Hebammen-Landesverband besucht. In Cochem-Zell trafen sie auf Christiane Rübenach, die stellvertretende Landesvorsitzende. Mit ihr konnten sich die beiden CDU-Politiker über drängende Themen austauschen, die die Hebammen im Land, aber auch bundesweit beschäftigen.

So fordern die Geburtshelferinnen angemessenere Löhne, einen höheren Stellenschlüssel in Kliniken und eine zukunftsorientierte akademische Ausbildung in ihrem Beruf. Auch die hohen Haftpflichtprämien für freiberufliche Hebammen sind weiter eine große Belastung. Eine zentrale Forderung außerdem: Es dürften keine weiteren Geburtsstationen in Rheinland-Pfalz mehr schließen, betonte Christiane Rübenach.

Die Anliegen werden Jan Zimmer und Anke Beilstein MdL nun in einem Gespräch mit den Fachpolitikern der CDU-Fraktion erörtern und Unterstützungsmöglichkeiten ausloten.

Jetzt teilen:

Weitere 
neue Beiträge:

  • Mutmacher-Landestag beim EAK

    Mutmacher-Landestag beim EAK

    In besonderer Weise dem >C< verpflichtet weiß sich der EAK, der Evangelische Arbeitskreis, eine der CDU-Vereinigungen. Politik in christlicher Verantwortung…

  • Wenn der Wählerwille nicht mehr zählt

    Wenn der Wählerwille nicht mehr zählt

    736 Sitze hat der aktuelle Bundestag – 138 mehr als gesetzlich vorgeschrieben. Dass das Parlament wieder kleiner werden muss, darüber…

  • 10 Jahre Malu Dreyer: Mangel-Wirtschaft mit schönen Überschriften

    10 Jahre Malu Dreyer: Mangel-Wirtschaft mit schönen Überschriften

    Seit zwei Wochen überziehen Staatskanzlei und Genossen das Land mit „Malu-Dreyer-Festspielen“. Zugegeben, bitter für uns Christdemokraten. Denn wir schauen hinter…