Bildungsoffensive für Kita, Schule und Hochschule

| Kategorie: Kategorie: Aus der Fraktion | 3 Minute(n) Lesezeit

Die Bildung steht wie kein anderes Thema für die Zukunft unseres Landes und für die CDU-Landtagsfraktion ist es eines der Herzensangelegenheiten. Kinder, Jugendliche, Auszubildende und Studenten waren an vielen Stellen Leidtragende der Krisen der letzten Jahre. Umso mehr ist es jetzt an der Zeit, etwas für sie zu tun. Mit ihren Haushaltsanträgen möchte die Fraktion eine Bildungsoffensive für Kita, Schule und Hochschule starten. Für die nächste Generation, aber damit auch für den Wirtschafts- und Innovationsstandort Rheinland-Pfalz.

Die CDU-Fraktion möchte sich im Bereich der Bildung auf vier Schwerpunkte konzentrieren:

Schulsozialarbeit stärken

Schule ist mehr als Unterricht. Schule ist ein Ort, an dem Kinder und Jugendliche einen Großteil ihrer Zeit verbringen. Es ist wichtig, dass Schülerinnen und Schüler dies als sicheren Ort betrachten können.

Die CDU-Fraktion sieht hier die Arbeit der Schulsozialarbeiter und -arbeiterinnen als wichtigen Baustein an. Aktuell reichen die bereitgestellten Mittel in Rheinland-Pfalz nicht aus, um den Bedarf auch nur ansatzweise zu decken. Derzeit betreut ein Schulsozialarbeiter 1000 Schülerinnen und Schüler im Land. Für die CDU-Fraktion ist klar, dass es mindestens doppelt so viele Schulsozialarbeiter braucht! Besonders schlimm ist die Lage an Grundschulen und Gymnasien. Hier gibt es keinerlei Zuschüsse seitens des Landes für die Schulsozialarbeit. Aber auch diese Kinder haben das Recht, geschützt und in Problemlagen begleitet zu werden. Das muss sich dringend ändern!

Unterrichtsversorgung von 105 Prozent

Die Grundlage für Bildungserfolg ist und bleibt konsequenter Schulunterricht – doch der fällt in Rheinland-Pfalz viel zu häufig aus. Grund dafür ist ein massiver Personalmangel, der sich durch alle Schulformen zieht. Dabei sichert Bildung Lebensperspektiven, insbesondere für Kinder, die mehr Unterstützung brauchen. Jede Stunde, die ausfällt oder einfach nur überbrückt wird, schmälert ihre Chancen. Aus diesem Grund steht die CDU-Fraktion für eine Unterrichtsversorgung von 105 Prozent, sodass 100 Prozent Unterricht garantiert werden kann. Die Schulen werden mit den geforderten zusätzlichen Stellen einen ersten wichtigen Schritt gehen können, um die große Lücke in der Unterrichtsversorgung schließen zu können.  Dieses Ziel soll bis zum Ende der Wahlperiode erreicht werden.

Zukunft der Sprachkitas sichern

Bildung setzt Sprache voraus. Wer nicht richtig lesen und Texte nicht verstehen kann, der wird sich auch in späteren Lern- und Lebensphasen in der Schule, in der Ausbildung, im Studium, am Arbeitsplatz schwer tun. Jedes Jahr verlassen 50.000 Jugendliche in Deutschland die Schule ohne Abschluss. Das ist in Zeiten eines immer größeren Fachkräftemangels ein Armutszeugnis für die Bildungspolitik! Um diesem Trend entgegenzuwirken, muss bereits früh gehandelt werden – und zwar in der Kita. Doch mit dem Wegfall des Förderprogramms der Sprach-Kitas in diesem Jahr wird die Finanzierung von zusätzlichem Fachpersonal durch den Bund nicht mehr möglich sein.

Daher schlägt die CDU-Fraktion vor: Die bislang auf Rheinland-Pfalz entfallenden Bundeszuschüsse für das Programm der Sprach-Kitas muss das Land übernehmen. Gerade in der jetzigen Zeit brauchen viele Kinder eine besondere Förderung. In besonderem Maße ist dieses Programm zudem für zahlreiche geflüchtete ukrainische Kinder von großer Wichtigkeit.

Investitionen in die Hochschulen sind Investitionen in Innovation und Wirtschaft

Auch für die Hochschulen im Land waren die letzten Monate alles andere als einfach – auch sie sind besonders von der Energiekrise betroffen. Unter großen Kraftanstrengungen und unter Entwicklung vieler Maßnahmen haben sie dennoch die Grundlagen dafür gelegt, um gut durch den Winter zu kommen. Nach der Pandemie und den damit verbundenen Online-Veranstaltungen muss der Fokus in der Präsenzlehre liegen.

Hier benötigen die Hochschulen und Universitäten die Unterstützung des Landes, damit sie als Orte des Lernens ganzjährig allen Studierenden zur Verfügung stehen.

Für die CDU-Fraktion steht fest: Nur attraktive Hochschulen und Investitionen in Forschung sichern die Zukunftsfähigkeit von Rheinland-Pfalz als Innovationsstandort, z.B. im Bereich der Biotechnologie.

Jetzt teilen:

Weitere 
neue Beiträge:

  • Gewachsene Veranstaltungskultur in Rheinland-Pfalz bewahren

    Gewachsene Veranstaltungskultur in Rheinland-Pfalz bewahren

    Positionspapier der CDU-Landtagsfraktion zur Veranstaltungskultur in Rheinland-Pfalz I. Veranstaltungskultur in Rheinland-Pfalz schützen und bewahren Brauchtumsveranstaltung, insbesondere Fastnachtsumzüge, aber natürlich…

  • Zielgerichtete Investitionen in den Brand- und Katastrophenschutz und unsere Polizei

    Zielgerichtete Investitionen in den Brand- und Katastrophenschutz und unsere Polizei

    In der kommenden Woche ist es wieder so weit: Der rheinland-pfälzische Landtag debattiert über den Landeshaushalt. Die CDU-Landtagsfraktion sieht…

  • Reichsbürger-Razzia: Gefahr für den Rechtsstaat oder Zeichen seiner Wachsamkeit?

    Reichsbürger-Razzia: Gefahr für den Rechtsstaat oder Zeichen seiner Wachsamkeit?

    Eine bundesweite Großrazzia, 25 Festnahmen – und ein großes Erschrecken in der Bevölkerung. Die Reichsbürger, diese rechtsextreme Gruppe, die den…